Fremdstoff Analysen

Die erhöhte Aufnahme von Fremdstoffen aus Nahrungsmittel können dem Organismus schaden und dürfen somit nur in gesundheitlich unbedenklichen oder technisch unvermeidbaren Mengen vorhanden sein.

Für Nahrungsergänzungsmittel gelten in der Schweiz folgende Rechtsvorschriften:

  • Verordnung des EDI über Fremd- und Inhaltsstoffe in Lebensmitteln vom 26. Juni 1995 (Stand am 1. Oktober 2015)*

Lassen Sie folgende Fremdstoff Analysen aus Ihren Produkten oder Rohstoffen analysieren:

Pestizide

  • Multimethode Pestizide
  • Chlormequat (CCC)
  • Dithiocarbamate als CS2
  • Einzelwirkstoff
  • Oberflächenbehandlungsmittel
  • Phosphorsäureester

Vorratsschutzmittel

  • Bromid
  • Phosphin

Mycotoxine

  • Aflatoxine (B1, B2, G1, G2)
  • Aflatoxin M1
  • Fumonisine B1, B2
  • Ochratoxin A
  • Deoxynivalenol DON
  • Zearalenon ZON
  • Patulin
  • Trichothecene (DON, ZON, T2, HT2)

Schwermetalle

  • Arsen
  • Blei
  • Cadmium
  • Nickel
  • Quecksilber

Wir beraten Sie gerne via Kontaktformular.

 

 

 

 

* Caps Service übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben